Geröstete Mandeln mit Rosmarin

Rosmarinmandeln #1

Eigentlich hatte ich diese Mandeln schon Anfang Dezember zubereiten wollen, doch irgendwas kam immer dazwischen: mal hatte ich Mandeln da, aber keine Zeit, dann wieder war es umgekehrt. Doch heute, einen Tag vor Weihnachten Heilig Abend, habe ich es dann neben dem Backen von Kuchen und den letzten Plätzchen endlich geschafft. Das hat auch den Vorteil, dass die gerösteten Mandeln noch schön frisch sind und sich dann auch noch gut als Last-Minute-Geschenk für liebe Menschen eignen.

Rosmarinmandeln #2

Für eine Portion benötigt ihr:

♥ 200 g Bio-Mandeln mit Schale (es gibt auch europäische Mandeln)

♥ 2 EL mildes Sonnenblumen- oder Rapsöl oder anderes Öl mit hohem Rauchpunkt

♥ 1 leicht gehäufter TL Paprikapulver

♥ 1 leicht gehäufter TL Fleur de Sel

♥ Rosmarinnadeln von 3 Zweigen (je ca. 20 cm lang)

Zubereitung:

1. Öl mit Paprikapulver und Salz glattrühren

2. Rosmarin waschen, die Nadeln abzupfen und zur Mischung hinzufügen.

3. Mandeln unterrühren und alles sehr gut umrühren, sodass alle Mandeln benetzt sind. Bei 160° Umluft oder 180° Ober-/Unterhitze 10 Minuten rösten lassen.

4. Am besten noch warm genießen und großzügig teilen. Aber auch kalt schmecken die Mandeln noch sehr gut.

Wer süße, gebrannte Mandeln bevorzugt, wird bei diesem Rezept fündig. Ich finde es aber ganz angenehm, zwischen all den süßen Naschereien in der Weihnachtszeit auch mal was Salziges zu knabbern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s