Vegan Wednesday #129

Vegan Wednesday Logo

Wie jede Woche findet fand natürlich auch heute gestern der Vegan Wednesday statt. Wie ihr merkt, bin ich ein bisschen spät dran, denn ich habe derzeit einfach unheimlich viel zu tun. Schuld ist nicht einmal die Uni, sondern eher eine etwas überambitionierte Ausmist-Aktion, die dazu führt, dass mein Schreibtisch einer Versandstation gleicht, in den Ecken Beutel mit Sachspenden stehen und der Besen geschwungen wird. Über die ein oder andere Baustelle wird hier vermutlich berichtet werden, heute soll es nun aber erst einmal um mein Mittwochs-Essen gehen. Gesammelt wird dies diese Woche übrigens bei der lieben Frau Schulz.

Gefrühstückt haben wir gestern gaaaanz ausgiebig, wobei ich zugeben muss, dass die Herstellung der morgendlichen Mahlzeit länger als der eigentliche Genuss gedauert hat. Irgendwie gemein, aber Mini-Pancakes zu backen ist wirklich immer eine richtige Arbeit. Den Teig hatte ich noch vom Wochenende über und stellte hocherfreut fest, dass er immer noch gut war. Zubereiten tue ich meine Pancakes übrigens mehr oder minder nach meinem Blaubeer-Pancake-Rezept, wobei, dieses mal wohl eher Letzteres, denn der Teig beinhaltete keine Blaubeeren, statt Banane Apfelmus, statt Zucker Xylit, Sojamilch statt Wasser und Sprudel hatte ich auch keinen mehr. Vanillezucker durfte dafür noch rein. Ihr seht also, ich halte mich immer unheimlich streng an meine Rezepte ;)

Dazu gabs eine ordentliche Portion Schokoaufstrich (Zartbitter, Sojamilch- und Nougataufstrich), Ahornsirup und Banane. Ich sag’s euch, so könnte ich ja täglich frühstücken.

Frühstück VW #129

Mittags bereitete ich die etwas creepy ausschauende (pssst, sonst ist sie beleidigt) Violetta zu, aber keine Sorge wegen potenzieller Zombiequälerei, die Lady ist rein pflanzlich. Es handelt sich dabei nämlich um den Namen einer violetten Kartoffelsorte, den es als Püree gab. Dazu verpasste ich Violetta strohblondes Sauerkrauthaar und ein Kaperngesicht.

Mittagessen VW #129

Abends ließen wir uns einen Orangen-Chicoree-Salat (die rote Sorte hatte ich zuvor noch nie probiert, war aber sehr gut) schmecken. Dazu machte ich uns jeweils noch zwei Frühlingsrollen von KATO, die unser normaler und bisher äußerst Veganer-unfreundlicher Kiez-Supermarkt vor Kurzem ins Sortiment aufgenommen hat. Das schmeckt nach Fortschritt <3

Abendessen VW #129

Jetzt bin ich mal gespannt, wer von euch so fastet und was überhaupt so auf den Tellern landete. Bisher habe ich noch nicht gespickt :)

4 Gedanken zu „Vegan Wednesday #129

  1. Miss Polkadot

    Creepy? Ich finde, Violetta sieht sehr elegant aus – besonders mit ihrer Sauerkrauthaarpracht. Wo hast Du die hübsche Violette denn aufgegabelt ;) ?
    Deine Aufräumaktion erinnert mich daran, dass ich das langsam – lies: eher vorgestern als morgen – ebenfalls angehen muss …

    Antwort
    1. Miss Diamond Autor

      Du hast Recht, das war gemein von mir. ;) Eigentlich ist sie ne ganz hübsche :) Ich habe sie gleich zu mir nach Hause genommen, als ich sie bei Denn’s entdeckt habe.

      Oha, dann wünsche ich dir viel Erfolg bei der Aktion. Ich bin auch noch lange nicht fertig, z.B. hatte ich heute Morgen Mühe, auf dem Schreibtisch ein freies Plätzchen für die Kaffeetasse zu finden ;)

      Antwort
  2. Pingback: Lavendelfarbene Kartoffelsuppe mit Ofen-Croutons | Essen. Leben. Leben lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s