Vegan Wednesday #128

Vegan Wednesday Logo

Nachdem ich den letzten Vegan Wednesday habe ausfallen lassen, weil ich einfach nicht dazu kam, Bilder zu schießen, bin ich diese Woche wieder in alter Frische mit dabei. Falls ihr auf euren Blogs oder direkt bei Pinterest ebenfalls zeigen wollt, was bei euch so (natürlich Veganes) auf den Tellern lag, der darf sich diese Woche mit entsprechenden Links auf den Blog der lieben Petzi begeben, die diesmal mit dem Sammeln und Pinnen an der Reihe ist.

Zum Frühstück wurde es diese Woche pink. Es gab nämlich Hirse mit TK Him- und Blaubeeren, die ich noch übrig hatte, dazu ein bisschen Sojajoghurt und Apfelmus.

Frühstück #128

Mittags ging es nicht ganz so gesund weiter wie der Tag angefangen hatte. Nachdem ich meinem Mann neulich den Vegan Zombie „näherbringen“ wollte (in der Hoffnung, dass er früher oder später noch Gefallen am Kochen findet) und zufällig ein Beispielvideo über Grilled Sandwiches herausgekramt habe, sind wir total süchtig danach. Nicht nach den Videos, die sind auch lustig, aber ich meine die Sandwiches. Hier zu sehen in einer Version mit Daya Käse, der sehr gut schmilzt, Avocado, Tomate und Aldi-Burger-Patties, die aufgebraucht werden mussten. Unsere einzige Rettung wird die leere Käsepackung sein. Die kaufe ich erstmal nicht nach, weil sie a) viel Kunststoff enthält und ich derzeit doch versuche, meinen Plastikmüll zu reduzieren und b) sehr teuer ist.

Mittagessen VW #128

Abends dann fochten wir den Kampf Suppe gegen Erkältung und es steht momentan 1:0. Yeah! Gemüsepower forever. Vielleicht hat der heiße Dampf, den man auf dem Foto noch erahnen kann, auch einfach die Nebenhöhlen befreit, man weiß es nicht. :)

Abendessen VW #128

Vorhin war ich noch im Rewe, um dem Mann ein bisschen Schokoladennachschub für seine vor ihm liegende mündliche Prüfung zu beschaffen (ja, echt nett, ich weiß ;)) und entdeckte in der Gepa-Ecke plötzlich eine Sorte, die im Markt neu ist, die ich aber auch generell noch nicht kannte, und zwar eine explizit als vegan gekennzeichnete Sorte auf Reismilchbasis. Die ist jetzt zwar geschmacklich nicht mit der „Offenbarung“ die ich beim Genuss der Vinvani Nougat oder des Vego-Riegels erlebte, zu vergleichen, aber eine leckere Abwechslung ist sie schon, finde ich. Stolz darf ich berichten, dass sie noch nicht einmal alle ist, so diszinpliniert sind wir. Aber der Abend ist ja auch noch nicht vorbei. Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich schaue jetzt erstmal, was es bei euch so gab.

Schokolade

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s