Herbstliche Gemüselasagne

Lasagne #1

Nicht nur weil heute We feed the World angekündigt war und mir die Mengen an weggeworfenen Lebensmitteln, die dort gezeigt werden, Schauer über den Rücken laufen lassen, stand heute mal wieder eine ausgiebige Resteverwertung auf dem Plan. Da wir praktischerweise den halben Tag lang kein Internet hatten (danke, lieber Provider), fiel das Internet als Inspirationsquelle leider weg. Doch das wäre natürlich gelacht gewesen, wenn mir nicht trotzdem irgendwas eingefallen wäre, ging ja früher schließlich auch so. Die Kandidaten die auf jeden Fall weg mussten waren ein Kürbis, ein paar Champignons und Spinat, der den Weg in grüne Smoothies zu großen Teilen leider nicht gefunden hat (die Mengenangaben im Rezept beziehen sich ziemlich genau auf die Mengen, die ich noch da hatte, ihr könnt aber z.B. auch mehr Champignons oder eben auch anderes Gemüse verwenden, das bei euch noch so im Kühlschrank rumlungert). Außerdem habe ich neulich noch Seidentofu und Sojasahne angebrochen und während sich letztere ja schon recht lang hält, war ich mir bei ersterem nicht sicher. Ihr könnt in eure Sauce aber auch einfach mehr Sahne oder Wasser geben, ich bin mir ziemlich sicher, es funktioniert auch ohne Seidentofu (also wenn ihr z.B. auf dem Dorf wohnt, nur Supermärkte zum Einkaufen habt und dort eben keinen findet). So, nun aber genug geschwafelt, los gehts mit dem Rezept…

Lasagne #2

Für 4 Portionen benötigt ihr:

♥ 750 g Hokkaidokürbis

♥ 280 g Champignons

♥ 400 g Spinat

♥ ca. 12 Lasagneplatten

Außerdem für die Sauce:

♥ 100 g Sahne

♥ 100 g Seidentofu

♥  l Wasser

♥ 1 Knoblauchzehe

♥ 1 TL Gemüsebrühenpulver

♥ 1 Prise Muskatnuss

♥ 1 gehäufter TL Salz

♥ ¼ TL Pfeffer

Für den Hefeschmelz

♥ 300 ml Wasser

♥ 4 leicht gehäufte EL Mehl

♥ 2 gehäufte EL Nährhefe

♥ 4 EL Öl

♥ 2 TL Senf

♥ 1 TL Salz

♥ 2 Knoblauchzehen

♥ 1 TL Kräuter der Provence

Zubereitung:

1. Kürbis halbieren, entkernen und in kleine Stücke würfeln. Ca. 15 Minuten in ungesalzenem Wasser garen. Wasser durch ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.

2. Champignons putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Etwa 7 Minuten in einem anderen Topf und ebenfalls in ungesalzenem Wasser garen. Spinat waschen und kurz vor Ende der Garzeit zu den Champignons geben und blanchieren. Wasser durch ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.

3. Die Hälfte vom Kürbis mit dem Seidentofu, der Sahne, Wasser, Gemüsebrühenpulver, Knoblauch, Muskatnuss sowie Salz und Pfeffer in einen Standmixer geben und zu einer cremigen Sauce verarbeiten.

4. Den restlichen Knoblauch mit dem Spinat und den Pilzen vermengen und mit der Sauce übergießenn. Gut vermischen und noch ein letztes Mal abschmecken.

5. Nun eine Auflaufform mit Lasagneplatten auslegen. Mit einer Schicht Sauce bedecken und darauf wieder Lasagneplatten legen. Wie so eine Lasagne eben aufgebaut ist. Wichtig ist nur, dass die Nudelplatten immer vollständig mit Sauce bedeckt sind, damit sie durchgaren. Die letzte Schicht sollte aus Sauce bestehen (ich habe je 4 Lagen geschichtet).

6. Für den Hefeschmelz 300 ml Wasser auf eine heiße Platte stellen (natürlich im Topf drin ;)) und alle anderen Zutaten bis auf die Knoblauchzehe nacheinander mithilfe eines Rührbesens ins Wasser einrühren, bis eine homogene Flüssigkeit entsteht. Zum Schluss den Knoblauch schälen und mithilfe einer Knoblauchpresse ebenfalls in den Topf geben. Mischung kurz unter Rühren aufkochen lassen, bis eine gleichmäßige, eingedickte „Käsecreme“ entsteht.

7. Hefeschmelz auf der Lasagne verteilen und für 45 Minuten bei 200° C in den Ofen schieben.

Lasagne #3

Alternativ zu diesem Hefeschmelz könnt ihr auch die Sauce von der Spinatlasagne verwenden. Es war aber purer Zufall, dass in meiner Gemüselasagne schon wieder Spinat gelandet ist.

Ein Gedanke zu „Herbstliche Gemüselasagne

  1. Pingback: Kürbiskuchen (als Kürbismuffins getarnt) | Essen. Leben. Leben lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s