Vegan Wednesday #118

VeganWednesday_herbstMeine Güte, wie die Zeit vergeht. Nicht nur, dass wir in 2 Wochen schon wieder 20 Vegan Wednesdays seit der 100 geschafft haben (war das nicht erst gestern??!), sondern in genau 4 Wochen ist auch schon Weihnachten! Dabei kommt es mir so vor, als hätte eich mich eben erst mit Weihnachts- und Silvesterplanung befasst – so lange ist das also schon wieder her, ein ganzes Jahr. Eigentlich müsste ich ja gerade auch wahnsinnig viel für die Uni machen, stattdessen erwische ich mich dabei, wie ich Massen an Gebäck in den Ofen schiebe, natürlich völlig selbstlos, um den Blog am Laufen zu halten, nicht etwa weil es so gut schmeckt und man beim Lernen ja ohnehin das Bedürfnis nach Naschwerk aller Art hat. Man hat aber auch ein schweres Leben als Foodbloggerin, nicht wahr? ;)))

Frau Schulz geht es da nicht anders, auch sie steckt mitten in der Weihnachtsbäckerei und zusätzlich sammelt sie sogar noch unsere Vegan Wednesday Beiträge ein, um sie dann zu einem schönen Pinterest-Board zusammenzufügen. Dafür vielen lieben Dank!

Los geht’s: Gegen die November-Tristesse da draußen hilft es doch eigentlich nur, sich seinen Alltag so bunt und fröhlich zu gestalten, wie es geht, finde ich. Wieso also nicht gleich beim Frühstück anfangen? Zugegeben, ich hatte Zeit, da ich erst zur Mittagszeit einen Termin hatte und somit ganz gemütlich frühstücken konnte. Also richtete ich mir Mango-Pfirsich-Joghurt mit Apfel-Zimt-Granola, Kaki-Dreiecken und einem Gojibeerenherz an, eine wirklich leckere Mischung.

Frühstück VW #118

Mittags gab es noch die Reste vom immer noch leckeren Tofu-Nuss-Braten vom Wochenende (auch wenn er groß war, 4 Tage konnte wir natürlich nicht davon essen, allerdings war ich Montag und Dienstag in der Kantine). Als Beilage habe ich noch einen schnellen Gurkensalat mit Honig Ahornsirup-Senf-Dill-Dressing gemacht. Dazu gesellten sich einige Cocktailtomaten.

Mittagessen VW #118

Nachmittags ging es dann süß zur Sache: Es gab Nussplätzchen und noch einen großen, selbstgebackenen Lebkuchen. Da ich demnächst bei Freunden zum Essen eingeladen bin und ein kleines Mitbringsel brauchte, habe ich heute noch 2 weitere Bleche Lebkuchen (übrigens glutenfrei) gebacken, allerdings in kleinerer Ausführung und mit Schokoladenglasur (die auf diesen Lebkuchen eigentlich auch schon drauf sollte, doch bevor ich dazu kam, waren sie schon aufgegessen ;)). Das Rezept folgt am Wochenende.

Snack VW #118

Bezüglich eines Abendessens muss ich euch enttäuschen. Vom Gebäck war/bin ich noch so vollgestopft, dass es anschließend nur noch etwas Saft gab. Den abzufotografieren habe ich mir jetzt mal gespart ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s