Vegan Wednesday #117

VeganWednesday_herbst

Auch die 47. Kalenderwoche kommt natürlich mitsamt eines Mittwochs im Gepäck daher, was bedeutet, dass es heute Zeit für einen weiteren Vegan Wednesday ist. Bevor ich aber dazu komme, möchte ich ungewöhnlicherweise noch auf Essen, das ich letzte Woche verspeist habe, verweisen. Dies hat den simplen Grund, dass Sophia Hoffmann kürzlich einen Blogpost zu ihrem 7-Gänge-Game-of-Thrones-Dinner im Let it Be veröffentlich hat, das ich am Montag vor einer Woche genießen durfte. Ich habe zwar auch Handyfotos geschossen, aber diese wurden den tollen Speisen nicht wirklich gerecht, denn das Menü fand ganz bei Kerzenschein statt. Es war unglaublich lecker und schön und ich kann euch nur wärmstens empfehlen, einem von Sophias Dinnerabenden beizuwohnen, sofern sich euch die Gelegenheit bietet.

Nun geht es aber endlich los mit dem Mittwochsessen, das diese Woche auf dem Blog von Annette, Think. Care. Act., gesammelt wird.

Gefrühstückt habe ich heute wieder Müsli, zur Abwechslung gab es dieses Mal aber eine etwas ungesündere und bereits gesüßte „Crunchy“ Variante mit Apfel-Zimt-Geschmack. Ich konnte es dann aber doch nicht lassen, noch ein paar Haferflocken und Maulbeeren unterzumischen. Dazu schnippelte ich noch einen halben Apfel klein und übergoss das Müsli schließlich mit Dinkelmilch + Calcium. Gut war’s.

Frühstück VW #117

Mein Mittagessen/Abendessen verschob sich aufgrund verschiedener Hausarbeiten und Erledigungen nach hinten, so dass ich mich zwischendurch mit der anderen Hälfte des Frühstück-Apfels sowie mit einem halben Nougatring von der Vegan Bakery stärkte, den ich von meiner letzten Alles-Vegetarisch Bestellung noch übrig hatte. Die andere Hälfte hat der Herr im Haus bekommen, jaaa, ich klopfe mir für meine Großzügigkeit selbst auf die Schultern. Aber was soll’s, letzte Woche war St. Martin, da kann man schon mal teilen ;)

Wie dem auch sei, den Nougatring fand ich wirklich bemerkenswert gut, er erinnert mich an das Gebäck mit dem nicht gerade pazifistisch anmutenden Titel „Granatsplitter“, das ich als Kind gerne aussuchte, wenn meine Eltern sonntagsnachmittags Kuchen beim Bäcker holten. Mhhhmmm, lecker. Mit diesem Geschmack hatte ich gar nicht gerechnet, aber beim ersten Bissen kamen die Kindheitserinnerungen wieder hoch. Sowas mag ich gern.

Snack VW #117

Snack VW #117-2

Nachmittags wollte ich uns eigentlich die Rosenkohlsuppe zubereiten, doch dann fiel mir wieder ein, dass mein Pürierstab ungünstigerweise ja kaputt ist (einen neuen wünsche ich mir von meinen Eltern zu Weihnachten, bestehe aber darauf, diesen auch wirklich erst am 24. zu bekommen, um was zum Auspacken zu haben). Stattdessen kochte ich uns dann ein Chili sin Carne, das wirklich seeehr scharrrf war. Also wirklich, wirklich, richtig, richtig scharf. Bei unserem Chilipulver reicht schon eine winzige Menge, um einen Menschen in einen feuerspeienden Drachen zu verwandeln ;) Gut, dass ich im Kühlschrank noch Sojajoghurt und einen ziemlich süßen Apfel-Mango-Saft hatte, die die Schärfe ein wenig abmilderten. Hier ein Foto vom (unschuldig dreinblickenden) Übeltäter, der sich gerne in Gesellschaft von Blattsalat zeigt.

Abendessen VW #117

2 Gedanken zu „Vegan Wednesday #117

  1. SteVi

    Wow das sieht toll aus! Chilli geht ja eigentlich immer und den Nougatring hatte ich mal in meiner VeganBox. Teuflich leckeres Zeug! Das Rezept für die Paprikaschoten ist schon als Favorit abgespeichert – ich liebe Spinat! :)

    Liebe Grüße,
    SteVi

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s