Champignoncremesuppe

Veganmofo

Champignonsuppe #1

Wenngleich wir uns zumindest in Berlin diese Woche über den zurückgekehrten Spätsommer freuen konnten, bald kommt er sicherlich, der Herbst, und mit ihm der Appetit nach einem wärmenden Essen. Und was wäre da besser, als eine schöne, cremige Suppe?

Normalerweise bin ich eigentlich gar nicht so der große „Suppenmensch“, weshalb mein diesbezügliches Standard-Repertoire noch gar nicht so sonderlich groß ist. Um mich auch in diesem Bereich mal ein bisschen besser aufzustellen, habe ich mir vorgenommen, in nächster Zeit mal ein paar Rezepte auszuprobieren. Immer nur Kürbissuppe kann es ja auch nicht geben…

Den Anfang macht eine vegane Champignoncremesuppe, die allerdings nicht meiner eigenen Fantasie entsprungen ist, sondern von meiner Mutter übernommen und entsprechend veganisiert wurde. Beim letzten Vegan Wednesday habe ich sie euch ja schon gezeigt. Ich finde diese Suppe sooo toll, dass ich sie mir oft wünsche, wenn ich zu Hause bin, dort gibt es sie allerdings meistens als Vorspeise. Ich mache sie für uns zwei als Hauptgericht, dann bleibt meistens noch ein klein wenig übrig, wie durch Geisterhand sind die Reste aber bis spätestens zum Abendessen üblicherweise verschwunden. In unserer Wohnung scheint es definitiv zu spuken. Hier nun also das Rezept für die Suppe, die sogar Gespenstern schmeckt ;)

Champignonsuppe #2

Zutaten für ca. 4 große Teller:

♥ 300 g Champignons

♥ 1 Zwiebel

♥ 1 EL Rapsöl

♥ 600 ml Wasser

♥ 1 EL veganes Gemüsebrühenpulver

♥ 250 ml pflanzliche Sahne

♥ 1 EL Zitronensaft

♥ 1 Messerspitze gerebelten Kerbel

♥ ¼ TL schwarzen Pfeffer

♥ je nach Salzgehalt der Gemüsebrühe noch etwas Salz zum Abschmecken (ich habe noch ¼ TL hinzugefügt)

♥ optional: frische Kräutern zum Verzieren

Zubereitung:

1. Zwiebel schälen, würfeln und beiseite stellen. Champignons putzen, danach samt Stil in Scheiben schneiden.

2. Öl in einem Topf (am besten unbeschichtet, damit beim späteren Pürieren nichts kaputt geht) erhitzen. Zwiebeln kurz glasig dünsten. Champignons hinzufügen, Deckel auf den Topf setzen und ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze garen lassen. Gelegentlich rühren und schauen, dass nichts anbrennt (da die Champignons aber Wasser verlieren, sollte eigentlich nichts geschehen).

3. Wasser, am besten mit einem Wasserkocher, zum Kochen bringen und das Gemüse damit übergießen. Gemüsebrühenpulver sowie 150 ml der veganen Sahne unterrühren. Etwa 15 Minuten bei niedriger Hitze (mit offenem Deckel) vor sich hin köcheln lassen.

4. Nun die Suppe bzw. die Pilze darin, pürieren. Wenn ihr einen Stabmixer habt, der vorne über ein Plastikteil verfügt, kurz warten, bis die Suppe etwas abgekühlt ist. Bei meinem ist das aber nicht der Fall. Verwendet am besten eine niedrige Stufe, damit die Suppe nicht durch die halbe Küche spritzt oder euch eine hübsche Gesischtsbemalung beschert (alles schon dagewesen…)

5. Champignon-Creme-Suppe mit der restlichen Pflanzensahne, Zitronensaft, Kerbel, Pfeffer und ggf. Salz abschmecken. Zum Servieren eventuell mit etwas Petersilie bestreuen.

Champignonsuppe #3

2 Gedanken zu „Champignoncremesuppe

  1. Pingback: Vegan Wednesday #108 | Essen. Leben. Leben lassen.

  2. Pingback: Champignoncremesuppe | Essen. Leben. Leben lassen. » webindex24.ch - News aus dem Web

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s