Crêpes-Torte mit Pflaumenmus

Veganmofo

rakott palacsinta #2

Momentan erfreuen sich Torten aus Pancakes ja grooooßer Beliebtheit (so großer wie sie selbst hoch sind) und man könnte beinahe meinen, dass es sich um ein völlig neuartiges Nachtisch-Konzept handelt. Das jedenfalls wäre meine Vermutung gewesen, denn so „trendy“ kommen sie daher, doch meine Uroma hätte mir da sicherlich vehement widersprochen.

Alles dürfen wir uns nicht auf die Fahnen schreiben, nenene, denn schon zu „Urgroßmutters Zeiten“ (und vielleicht noch viel früher) ist man offensichtlich auf diese kreative Idee gekommen, Pfannkuchen/Eierkuchen oder in diesem Fall: Crêpes munter übereinanderzuschichten und sich dann zu amüsieren, wenn kein Mensch das Kunstwerk essen kann. Okay, der letzte Teil ist ausgedacht, aber definitiv gehören Pancake-Torten zu den Speisen, die man nur in Gesellschaft von der engen Familie oder guten Freunden genießen sollte – es ist nämlich eine ganz schöne Sauerei ;)

Das Rezept stammt – genauso wie das fürs Klausenburger Kraut – aus Ungarn und heißt in der Landessprache „Rakott Palacsinta“. Es gibt unterschiedliche Variationen, in unserer Familie wird sie aber immer mit Zwetschgenmus als Füllung zubereitet. Passenderweise wünschte sich mein Großvater von meiner Mutter auch immer beides als Menüfolge, also das Kraut und die Crêpes-Torte. Ihr könnt euch vorstellen, was meine Mama da immer in der Küche stand, aber er war auch nur selten zu Besuch, so dass sie ihm diesen Gefallen sehr gerne getan hat und sich gefreut hat, ihm eine Freude machen zu können.

rakott palacsinta #3

Für die Torte benötigt ihr:

Für die Crêpes

♥ 4 Ei-Ersatz (hier verwendet: No-Egg von Orgran)

♥ 75 g Apfelmus

♥ 1 Packung Vanillezucker

♥ Schale von 1 Zitrone

♥ 200 g Mehl

♥ 150 + 150 ml Milch

♥ 150 ml Mineralwasser

♥ geschmacksneutrales Öl zum Braten

Für die Füllung

♥ 450 g Pflaumenmus (am besten selbstgemacht, gekauftes geht aber auch)

♥ 60 g Walnüsse

♥ 5 TL Zucker

♥ 1 TL Zimt

Zubereitung:

1. Ei-Ersatz mit Wasser anrühren und 5 Minuten stehen lassen. Anschließend zusammen mit dem Vanillezucker, der Zitronenschale, dem Apfelmus und 150 ml Sojamilch verquirlen.

2. Mehl nach und nach dazu sieben, dabei immer wieder gut umrühren, sodass keine Klümpchen entstehen. Anschließend Mineralwasser und restliche Milch untermischen. Ca. 15 Minuten ruhen lassen.

3. In einer kleinen Pfanne (ca. 12-14 cm Durchmesser) dünne Crêpes ausbacken (um die 15 sollten es werden), dazu je ca. ½ TL Öl verwenden. Auf einem Teller mit je 1 Tuch Küchenkrepp stapeln.

4. Zucker und Zimt mischen. Walnüsse grob hacken.

5. Einen Crêpe mittig auf eine dekorative Platte legen und einen EL Pflaumenmus darauf verstreichen, anschließend ein paar Walnüsse darüber streuen. Nun 14 weitere Schichten auf die gleiche Art anfertigen, wobei ihr auf jede 3. Marmeladen-Nuss-Schicht zusätzlich einen TL Zucker-Zimt-Mischung streut. Die obere Schicht wird mit etwas mehr Marmelade bestrichen und mit den restlichen Walnüssen verziert.

rakott palacsinta #1

rakott palacsinta  #5

rakott palacsinta  #4

3 Gedanken zu „Crêpes-Torte mit Pflaumenmus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s