Rosenkohlsuppe

Da wir momentan beide total oft auswärts (=auf Arbeit/in der Uni) essen, ist im Kühlschrank ein kleiner „Gemüsestau“ entstanden. Um pro Mahlzeit mehr davon zu verbrauchen, habe ich mich also dazu entschieden, mal wieder eine Suppe zu kochen, die geht bei dem Wetter, das momentan herrscht, sowieso immer.

Und so wurde Rosenkohl zum Star des heutigen Mittagessens. Rosenkohlsuppe hatte ich noch nie gekocht, aber wird so schwer ja schon nicht sein. Normalerweise enden solche selbstsicheren Vermutungen ja nicht immer so gut, aber dieses Mal hat sich meine Annahme tatsächlich bestätigt, die Suppe war ruckzuck und ohne größere Hindernisse fertiggestellt. Da sich zwischenzeitlich auch meine Experimentierfreude wieder eingeschaltet hatte, musste unbedingt noch Ingwer in der Suppe landen. Und – Überraschung – der hat wirklich gut da rein gepasst.

Rosenkohlsuppe

Für 4-6 Teller benötigt ihr:

♥ 1000 g Rosenkohl (ungeschält gewogen)

♥ 1 l Wasser

♥ 125 ml pflanzliche Sahne

♥ 12 g Ingwer (geschält gewogen)

♥ 1 große Knoblauchzehe

♥ 1 Zwiebel

♥ 1 stark gehäufter EL Gemüsebrühe

Zubereitung:

1. Rosenkohl waschen, vom Strunk befreien, je nach Qualität die erste Lage Blätter abziehen. Ingwer Schälen und in kleine Stücke schneiden, ebenso mit dem Knoblauch und der Zwiebel verfahren.

2. Das Gemüse in einen großen Topf geben und mit dem Wasser zum Kochen bringen (oder eben nur mit einem kleinen Teil des Wassers übergießen und den Rest im Wasserkocher erhitzen). Wenn das Wasser kocht, die Gemüsebrühe hinzufügen und bei mittlerer Temperatur ca. 15 Minuten köcheln lassen.

3. Den Topf von der Platte nehmen, alles pürieren (wer möchte, kann auch ein paar „Rosenköhlchen“ übrig lassen) und mit 125 ml pflanzlicher Sahne vermengen. Suppe verteilen und nach Wunsch garnieren. Ich habe das mit ein paar Cashewkernen und ein bisschen Balsamico-Creme gemacht.

Auch mit diesem Rezept nehme ich noch mal am Herbstboard teil.

herbstrezeptedurch

3 Gedanken zu „Rosenkohlsuppe

  1. Pingback: Vegan Wednesday #117 | Essen. Leben. Leben lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s