Feine Zwetschgentartes mit Haselnuss-Rosenwasser-Boden

Pflaumen

Nachdem ich neulich den (höchstwahrscheinlich) köstlichen Zwetschgenkuchen einer Freundin verschmähen musste, weil in meinem Bauch kein noch so klitzekleines Stückchen Platz mehr war, freute ich mich umso mehr, also mein Mutter mir am Tag darauf ein kleines Körbchen frischer Zwetschgen mitbrachte. Die „Final Destination“ der Li-La-Laune-Früchte sollte natürlich unbedingt Kuchen sein. Ursprünglich wollte ich diesen auf Basis eines klassischen Hefebodens zubereiten, aber aufgrund akuten Hagelzucker-Mangels in meiner Küche entschied ich mich doch dagegen.

Stattdessen packte mich der Ehrgeiz und ich wurde kreativ, was sich im Zusammenwürfeln diverser Zutaten äußerte, die unter anderen Umständen vermutlich nicht den Weg in einen Kuchenboden geschafft hätten. So z.B. auch das Rosenwasser, das schon in der Use-Up-Along-Aktion zu Beginn des Jahres Erwähnung fand und immer noch ein unbeachtetes Dasein in meinem „IVAR“-Regal fristete.

Genauso erging es übrigens diesen süßen Tartes-Förmchen, die ich letztes Jahr zu Ostern bei Tchibo ergattert, jedoch seither keines münden Blickes gewürdigt hatte. Und da ich momentan am minimalisieren ungenutzter Küchenartikel bin, hatten sie wohl eine schlimme Vorahnung bezüglich ihres Schicksals (alles was nicht mehr gebraucht wird, muss gehen) und beamten sich daher kurzerhand zurück in mein Bewusstsein. Ihr Plan ist aufgegangen und plötzlich fand ich die Idee, kleine Tartes anstatt eines großen Kuchens zu backen viel besser.

Bei diesen kleinen süßenen Leckereien hat sich mein „Wagemut“ bezüglich „innerer Werte“ und „Choreografie“ auf jeden Fall ausgezahlt, so dass ich das Rezept ohne schlechtes Gewissen auch weniger abenteuerlustigen Zeitgenossen empfehlen kann.

Feine Zwetschgentartes mit Rosenwasser-Haselnussboden

Für 4 kleine Tartes (ca. 12 cm ⌀) benötigt ihr:

Für den Teig:

♥ 100 g Apfelmus

♥ 100 g Zucker

♥ 2 EL mildes Rapsöl

♥ 3 EL Rosenwasser

♥ 75 g Dinkelmehl

♥ 150 g gemahlene Haselnüsse

Für den Belag:

♥ ca. 450 g säuerliche Zwetschgen (mit Stein gewogen)

♥ 30 g Roh-Rohr-Zucker

♥ ½ TL Zimt

Außerdem (für die Förmchen):

♥ etwas Mehl

♥ etwas mildes Rapsöl

Zubereitung:

1. Die Tartesformen (am praktischsten sind welche mit losem Boden) mit Öl einfetten und anschließend mit Mehl bestäuben. Beiseite stellen.

2. Apfelmus, Zucker, Öl und Rosenwasser in eine Schüssel geben und vermengen. Hasselnüsse und Mehl nacheinander einrühren. Den Teig auf die vorbereiteten Tartesförmchen verteilen.

3. Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Gleichmäßig mit der gelben Seite nach oben auf dem Tortenboden verteilen. Zucker und Zimt vermengen und über die Pflaumen streuen.

4. Bei 175 °C ca. 35-40 Minuten backen. Aus dem Ofen holen und abkühlen lassen. Anschließend vorsichtig die Küchlein aus den Formen lösen (hier erweist sich ein loser Boden als äußerst praktisch) und kaltstellen.

Feine Zweschgentarte mit Rosenwasser-Haselnuss-Boden #2

Die Kombination aus süßlich-aromatischem Boden und säuerlichen Zwetschgen ist wirklich himmlisch. Übrigens: Man kann die gleichen Zutaten auch zum Crumble umbauen. Dafür einfach die Reihenfolge verändern: Ofenform minimal einfetten, entsteinte Zwetschgen hineingeben, mit dem Zitmzucker vermischen und aus dem Teig Streusel bauen. Evtl. würde ich die Menge der Zwetschgen dabei aber etwas erhöhen. Ausgetestet habe ich es auch schon.

Zwetschgencrumble

Wenngleich die Tartes prätentiöser daherkommen, ist so ein Crumble auch immer ganz praktisch, wenn die Zubereitung ganz besonders schnell gehen soll. Geduldig waren wir aber trotzdem, denn auch der Crumble ist kalt auf den Tisch gekommen.

Zwetschgencrumble #2

Ein Gedanke zu „Feine Zwetschgentartes mit Haselnuss-Rosenwasser-Boden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s