Paprikanudeln mit Hummus-Topping

Gelegentliche Motivationslosigkeit – wer kennt sie nicht? Schlechte Tage hat man natürlich auch mal als Food-Blogger, denn nicht jeden Tag segelt man auf Kreativitätswellen direkt in die Küche. Manchmal möchte man auch einfach nur essen. Schnell! In genau so einer Stunde sind auch diese Paprikanudeln mit Hummus-Topping geboren, denn Nudeln waren schnell zu kochen und der Hummus stand schon fertig im Kühlschrank. Einfacher wäre selbst Stulle schmieren nicht gewesen…

So ganz konnte ich es mir dann aber doch nicht verkneifen, ein paar Modifikationen an meinem Essen vorzunehmen und das Ergebnis konnte sich trotz unverschämter Unkompliziertheit durchaus sehen und v.a. schmecken lassen. Dies ist auch der Grund dafür, warum es das Gericht in meine Rezeptsammlung und schließlich auf meinen Blog geschafft hat. Der Hummus wurde nach diesem Rezept zubereitet, die Nudeln „funktionieren“ wie folgt:

Paprika-Nudeln mit Hummus-Topping

Für zwei Personen benötigt ihr:

♥ 200 g (Vollkorn-)Spaghetti

♥ 1 große rote Paprika

♥ 2 Knoblauchzehen

♥ 1 mittelgroße Zwiebel

♥ 4 EL Tomatenmark

♥ 50 ml Wasser

♥ 1/3 TL Salz

♥ 1/4 TL Pfeffer

♥ 2 EL Öl

Zubereitung:

1. Die Nudeln in Salzwasser gar kochen (ob ihr es lieber al dente oder superduperweich mögt, wisst ihr ja selbst am besten), Wasser abgießen, Nudeln beiseite stellen.

2. Paprika von Strunk und Kernen befreien und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch ebenfalls schälen, erstere würfeln, letztere feinhacken.

3. Öl in einer tiefen Pfanne erwärmen. Zwiebeln darin glasig dünsten und mit Salz bestreuen. Anschließend die Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben, bei mittlerer Hitze ein paar Minuten anbraten lassen und mit dem Wasser ablöschen. Das Tomatenmark dazu geben und so lange rühren, bis es sich gleichmäßig mit dem Wasser vermischt hat. Mit Pfeffer abschmecken.

4. Nudeln in die Pfanne geben, gut mit der Paprika-Sauce vermischen.

5. Paprikanudeln auf 2 Teller verteilen und jeweils nach Belieben mit Hummus bestreichen. Wer möchte kann noch frische, glatte Petersilie dazu reichen (passt super zum Hummus).

Lasst es euch schmecken!

3 Gedanken zu „Paprikanudeln mit Hummus-Topping

  1. miss viwi

    …also dass ich mir über ein Nudelgericht Hummus geben könnte, wäre ich auch noch nie gekommen…

    super Idee.
    ich liebe Hummus und freue mich schon riesig auf Sommer mit Hummus, frischen Tomaten, Basilikum, selbstgebackenes Pita-bread…ahhh

    liebe vegane Grüße, miss viwi

    Antwort
    1. Zehlendorfmädchen Autor

      Hallo Miss Vivi,

      oh ja, in der Kombination, die du beschreibst, mag ich es auch total gerne :) Bei mir ist die Vorfreude auf den Sommer auch riesengroß, den Winter kann ich gerade irgendwie nicht mehr sehen, aber es schneit schon wieder…naja, ich sende dir trotzdem ein paar sommerliche Gedanken :)

      Alles Liebe
      Natalie

      Antwort
      1. miss viwi

        ..wunderbar..
        ich war ganz überrascht, als es wieder zu schneien angefangen hat…aber hat ja auch was schönes und der Frühling kommt ganz bestimmt…

        danke *g

        liebe vegane Grüße, miss viwi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s