Post! Juhu – Oh nee, doch nicht…

…das dachte ich mir heute gleich doppelt, als der Paketbote klingelte. Eigentlich erwarte ich gleich 3(!) Dawanda-Pakete (ich habe DIY-mäßig mal ein bisschen für die Semesterferien vorgesorgt, weil ich ein paar neue Materialien ausprobieren möchte…) und dann war es aber gar nichts für mich. Ooooch. Schade. Aber das ist natürlich nicht der springende Punkt, denn bisher wäre es keine besonders außergewöhnliche Sache.

Mein Freund hatte die Tür geöffnet und wie das in unserem Haus generell üblich ist, das Paket für unseren Nachbarn angenommen, der das gleiche – wie viele andere Nachbarn auch – ebenfalls für uns macht, wenn wir mal nicht da sind. Als der Postbote wieder weg war, fiel meinem Freund jedoch auf, dass auf dem Paket ein Aufkleber prangt, auf dem darauf hingewiesen wird, dass es eine Frischesendung ist und gleich daneben stand etwas von Metzgerei. Fleisch. Fleisch in unserer Wohnung!!!

Dass es sowas gibt: Fleischversand. Wie bizarr ist das denn? Aber war ja irgendwie klar. Es gibt nichts, was es nicht gibt…

Und dann, die Idee: Warum keinen Aufkleber draufkleben. Go vegan! Bäääm.

Die Idee erschien mir wirklich sehr, sehr, sehr, seeeehr verlockend und lustig, aber wir kennen unseren Nachbarn quasi gar nicht – abgesehen von ein paar „Türschwellenworten“ – und fanden das irgendwie eine Spur zu krass. Geht uns ja eigentlich nichts an, was der Gute isst, oder? Ich möchte meine Pakete ja auch nicht gerne kommentiert zurückbekommen. Und wäre das nicht schon irgendwie Sachbeschädigung gewesen?

Und so habe ich mich zusammengerissen und unserem Nachbarn das Paket heute Abend „unverschönert“ überlassen. Irgendwie sehr schade. Es wäre schon eine coole Aktion gewesen. Was hättet ihr gemacht?

PS: Ohne Fleisch in der Wohnung fühle ich mich DEUTLICH besser…

2 Gedanken zu „Post! Juhu – Oh nee, doch nicht…

    1. Zehlendorfmädchen Autor

      Hehe danke. Nur umgesetzt habe ich es dann ja leider nicht. Ach, ich weiß auch nicht, manchmal müsste man mutiger sein und den Rebell in sich rauslassen. Naja, vielleicht beim nächsten Mal, auch wenn ich hoffe, dass besagte Lieferungen sich in Zukunft nicht häufen werden ;)

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s