Zwei Premieren auf einmal!

Als ich neulich entdeckte, dass es nun ENDLICH wieder das No Muh Due gibt (dieses vegane Käsefondue ist Saisonware), zögerte ich keine zwei Minuten und bestellte es geschwind bei alles-vegetarisch. Zwar bin ich ja normalerweise eher fürs Selbermachen, aber ich war schon neugierig, was der „vegane Markt“ so zu bieten hat. Schon ziemlich am Anfang meines veganen Lebens hatte ich mich informiert, wie das mit Käsefondue aussieht und dabei enttäuscht festgestellt, dass es zwar ein Produkt gibt, aber eben nur im Winter – sonst hätte ich auch im Sommer (also genauergesagt: zu der Jahreszeit, die so genannt wird, denn den Namen „Sommer“ hat das Wetter in Berlin letztes Jahr echt nicht verdient. 11 Grad im Juli…brrrrr) nicht vor einem herzhaften Käsefondue zurückgeschreckt. Ich kann sowas. Eis geht ja schließlich auch im Winter.

Es war übrigens meine erste Bestellung bei dem Onlineshop überhaupt und ich muss sagen, ich war positiv (nicht, dass ich was Schlechtes erwartet hätte, aber man weiß ja nie…) überrascht, weil die Bestellung superschnell ankam. Außerdem hatte ich nur 2 Mal das Käsefondue bestellt (damit es sich von den Versandkosten wenigstens ein bisschen rechnet) und bekam trotzdem zwei Geschenke.

Das eine passte wie die Faust aufs Auge. Ihr erinnert euch doch bestimmt noch an meinen Post mit den guten Vorsätzen für 2013, in dem ich u.a. berichtet habe, dass ich viele Küchenhelfer aus Plastik gegen welche aus Holz ersetzen möchte und tadaaaa…

Kochlöffel von alles-vegetarisch

…meinem Paket wurde tatsächlich ein Kochlöffel aus Holz (man beachte den künstlerisch wertvollen Schattenwurf :D) beigelegt. Habe mich total gefreut. Außerdem gab es noch eine Packung Beef Jerky, die wir noch nicht probiert haben. Das macht mich auf den ersten Blick gar nicht mal so sehr an und ich hätte es mir selbst wohl nicht gekauft, aber jetzt, da es im Haus ist, wird es natürlich auch gegessen und wer weiß, vielleicht schmeckt es ja ganz hervorragend. :) Hat jemand von euch das schonmal probiert?

Beef-Jerky von alles-vegetarisch

Nachdem wir in weiser Voraussicht aufs Mittagessen verzichtet hatten, gab es dann heute Abend schließlich das Käsefondue. Da wir nur zu Zweit waren (man will ja erstmal testen, ob da sProdukt auch schmeckt, bevor man sich dann für immer anhören muss, dass „veganes Essen“ nicht schmeckt…) und absehbar war, dass wir nicht Unmengen verdrücken würden, beschränkten wir uns bei den Zutaten zum „Tunken“ auf Weintrauben, Kartoffeln, Baguette, Blumenkohl und Brokkoli.

Zutaten fürs Käsefondue

Wir aßen das Fondue heute erstmal pur und gaben nicht noch zusätzlich Knoblauch, Kirschwasser oder Weißwein hinzu, wie ich kurz erwägt hatte. Mein Freund und ich fanden die „Käse“-Sauce trotzdem beide sehr lecker und mein Freund sagte sogar, dass es für ihn mehr Geschmack hat als „echte“ Fertig-Käsefondues.

Da man Käsefondue ja nur 1,2,3 mal im Jahr isst, nahm ich bei diesem Produkt sogar das Carageen in Kauf, das ich sonst eher meide. Allerdings werde ich beim nächsten mal dennoch ein Rezept aus dem Internet probieren, davon gibt es ja zahlreiche…ich bin ja schon sehr gespannt…

Ein Gedanke zu „Zwei Premieren auf einmal!

  1. Regina

    ohhh das käsefondue will ich auch unbedingt probieren! dann werde ich es jetzt auch mal bestellen, ich hoffe es ist noch online verfügbar?! das beef jerkey habe ich noch nicht probiert. hat es geschmeckt?

    ich habe dich übrigens gerade getagged und würde mich freuen, wenn du die fragen beantwortest =)

    11 Dinge über mich

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s