Einfache Kartoffel-Gemüse-Pfanne

So, jetzt melde ich mich mal wieder aus meiner Blog-Abstinenz zurück, glaube allerdings, dass ich in nächster Zeit generell nicht so viel zum Bloggen kommen werde. Inzwischen hat nämlich das Semester wieder begonnen und einen neuen Job habe ich auch gefunden, sodass ich ziemlich gut ausgelastet bin. Bei so viel Stress und Hektik habe ich leider auch nicht so viel Zeit zum Kochen, aber zum Glück schmeckt das Mensa-Essen bei uns eigentlich ganz gut (nur das mit dem Salzen haben sie manchmal noch nicht gaaanz raus) und es gibt auch fast immer ein veganes Gericht pro Tag (von Salaten, Obst und Beilagen abgesehen), weshalb ich ohnehin öfters mal in der Uni esse.

Doch auch zu Hause halte ich es momentan mit dem Motto „Keep it simple“. Neulich habe ich eine einfache Kartoffel-Gemüse-Pfanne zubereitet, die wirklich gut geworden ist, weshalb ich das Rezept gerne mit euch teilen werde

Für zwei Personen benötigt ihr:

♥ 200 g frische Bohnen

♥ 500 g frischen Spinat

♥ 400 g frische, braune Champignons

♥ 5 mittelgroße Kartoffeln

♥ 1 Zwiebel

♥ 1 Knoblauchzehe

♥ etwas Bohnenkraut

♥ Salz und Pfeffer nach Geschmack

♥ etwas Öl für die Pfanne

Zubereitung:

1. Kartoffeln schälen, vierteln und gar kochen, abgießen und beiseite stellen

2. In der Zwischenzeit das Gemüse putzen und schneiden und dieses ebenfalls gar kochen. Ich habe es, um Energie zu sparen im gleichen Topf zubereitet, da Bohnen aber erheblich länger kochen müssen als Spinat, habe ich das Gemüse zeitlich „gestaffelt“ in den Topf gegeben: Die Bohnen zuerst, nach 10 Minuten die Chamignons hinzugefügt und nach weiteren 7-10 den Spinat. Letzteren muss man nur kurz blanchieren. Zum Schluss alles in einem Sieb gut abtropfen lassen.

3. Während die Kartoffeln und das Gemüse kochen, die Zwiebel in kleine Stücke schneiden und den Knoblauch fein hacken

4. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen, die Kartoffeln kurz anbraten lassen und die Zwiebeln hinzu geben. Unter gelegentlichem Umrühren zirka 2 Minuten weiter braten lassen. Anschließend das Gemüse unterheben und mit Knoblauch, Salz, Pfeffer und Bohnenkraut abschmecken. Alles zusammen kann bei geringer Hitze noch ein paar Minuten auf dem Herd weiterbraten (umrühren nicht vergessen).

5. Guten Appetit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s