Das Kind braucht einen Namen…

Bei einem Blog ist es – wie bei einem Kind – natürlich unheimlich wichtig, ihm einen gigantomanisch tollen Namen zu geben. Auch ich habe mir die Entscheidung nicht ganz leicht gemacht, nachdem ich bei „meinem“ anderen Blog das Glück hatte, das mein Freund auf einen passenden Namen gekommen ist. „Schmutzfinken“, das erschien uns einfach unsinnig genug und wer uns kennt, der weiß, dass wir uns nicht zu ernst nehmen, selbst wenn wir natürlich über hochtrabende Dinge wie Bürokratie, Facebook und Toilettenhäuschen schreiben…^^

Gut, zurück zum Thema, deshalb seid ihr ja schließlich her. Seitdem ich mich entschieden hatte, einen zweiten Blog zu erstellen, in dem es in erster Linie um Veganismus und periphäre Themen gehen soll, geisterten mir immer wieder potenzielle Namen im Kopf rum: „Weder Fisch noch Fleisch“, aber den gab es leider schon (wie viele andere Namensideen auch; das ist wie bei allen genialen Erfindungen: Einer hatte die Idee schon vor dir), „Schlemmen statt Schlachten“, aber das klang mir irgendwie zu sehr aufs Essen fokussiert…Gut, „Gemüse ist mein Gemüse“ klingt natürlich auch sehr nach Essen. Offensichtlich. Dennoch steht es besser für den pflanzlichen Lebensstil als die anderen Namen, da ich mit Absicht keinen konkreten „Fleischvergleich“ im Titel wollte – schließlich bin ich jetzt Veganerin, keine Vegetarierin mehr…Außerdem gibt es ja diverse Sprüche, was alles „mein Gemüse“ ist, allen voran natürlich Fleisch – ahjaaaa. Daher kann der Blogname auch einfach als kleine „Persiflage“ verstanden werden. Ich mag das…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s